10 Newsletter Erstellen Tipps

Ein Newsletter kann in Bezug auf Stil, Inhalt, Format und Gestaltung unterschiedlich aussehen. Die folgenden 10 Newsletter erstellen Tipps können Ihnen die Startmunition liefern, so dass Sie nur noch „feuern“ müssen, um mit Ihrem Newsletter das Ziel zu treffen.

Wie erstellt man einen guten Newsletter

1. Ihr erster Punkt ist ausschlaggebend – Drücken Sie Ihren überzeugendsten Punkt klar im ersten Satz aus.

2. Zeigen Sie sich als Experte – Schreiben Sie über ein Thema, das Sie gut kennen, oder über die Stärken Ihres Unternehmens.

3. Gestalten Sie den Inhalt interessant – Der entscheidende Faktor hinsichtlich des Erfolgs oder Misserfolgs eines Newsletters ist der Inhalt. Es ist einfach nicht genug, über korrekte deutsche Grammatik und einen ausgiebigen Wortschatz zu verfügen. Der Newsletter muss leicht lesbar, interessant, authentisch, und in Bezug auf heutige Tagesthemen relevant sein.

4. Kurz und süß – Wenn Ihre Newsletter-Artikel zu ausgedehnt und langatmig sind, verliert der Leser das Interesse und legt sie beiseite oder klickt sie weg. Kluge, witzige und kürzere Artikel wecken das Interesse des Lesers, was es viel wahrscheinlicher macht, dass er sich Ihre Newsletter auch ein zweites Mal anschauen wird.

5. Geben Sie Ihrem Inhalt eine persönliche Note – Beim Erstellen eines Newsletters kennen Sie in der Regel den Namen der Leser, und verfügen oft auch über zusätzliche Informationen, was deren Interessengebiete betrifft. Active-Personalization von ActiveTrail verwendet diese Informationen und erlaubt Ihnen, Text und Bildern eine persönliche Note zu verleihen, was von Ihren Lesern geschätzt werden wird.

6. Denken Sie an die Ästhetik und Gestaltung – Wir Menschen sind im Allgemeinen sehr visuell orientiert. Beim Erstellen Ihres Newslettersvergessen Sie also nicht, dass Sie den Leser auf den ersten Blick visuell anziehen müssen. Man sagt zwar, man solle ein Buch nicht nach dem Einband beurteilen, trotzdem tun wir es alle täglich. Der benutzerfreundliche Newsletter-Editor von ActiveTrail ist sich dessen bewusst. Wenn ein tolles Bild oder eine attraktive Schrift dem Leser direkt ins Auge stechen, wird er genauer hinsehen, was der Inhalt bietet.

7. Benutzen Sie Aufzählungszeichen – Drücken Sie sich klar und deutlich aus. Studien beweisen, dass die meisten Leser durchschnittlich 19% des Inhaltes eines Newsletters wirklich lesen, und in 35% der Fälle das Schreiben nur auf hervorstechende Punkte überfliegen. Aufzählungszeichen liefern auch das perfekte Format für Daten oder Umfragen, falls Sie sie integrieren.

8. Halten Sie sich an das Zentralthema – Vielen Leuten, die einen Newsletter verfassen, fehlt es an einer genauen Zielrichtung. Sie werden vom Thema abgelenkt, und das Resultat ist ein wirres Durcheinander. Wenn es sich bei Ihrem Newsletter um die Promotion eines neuen Geschäfts handelt, versichern Sie sich, dass sich alle Punkte um genau dieses Geschäft drehen.

9. Korrektur lesen – Korrektur lesen, und nochmals Korrektur lesen. Flüchtigkeitsfehler lassen den Newsletter unprofessionell und sogar dilettantisch erscheinen.

10. Genießen Sie den Schreibvorgang – Wenn Sie sich also jetzt zum Schreiben hinsetzen, rufen Sie sich die obenerwähnten Punkte ins Gedächtnis – und genießen Sie das Erstellen Ihres Newsletters. Die aufgebrachte Energie und der in Ihr Projekt gesteckte Enthusiasmus wird in jedem Fall durchscheinen. Entfalten Sie Ihre Kreativität, seien Sie wohl überlegt, und vergessen Sie nicht: ein wenig Humor kommt immer gut an!

Denken Sie, Sie haben alles begriffen? Gut so, wenden Sie alle 10 Tipps beim Erstellen Ihres nächsten Newsletters an!

Kommentare sind geschlossen.