Wie erstellt man eine effektive E-Mail-Kampagne?

Obwohl jede E-Mail-Kampagne anders ist – mit unterschiedlichen Zielgruppen und unterschiedlichen Zielsetzungen – gibt es immer eine Reihe von Schritten, die Sie beim Aufbau einer effektiven Marketing-Kampagne beachten sollten.

e-mail-kampagne

1. Erstellen Sie Ihre Mailing-Liste

Auch der tollste E-Mail Newsletter ist reine Zeitverschwendung, wenn es kein Publikum für ihn gibt, oder wenn diejenigen, die ihn erhalten, die falsche Zielgruppe sind. Wenn Sie mit Ihrer Mailing-Liste beginnen, werfen Sie einen Blick auf Ihre eigenen E-Mail-Kontakte, um zu sehen, wer, mit seiner Zustimmung, zu Ihrer wachsenden Liste hinzugefügt werden könnte. Sie können mit weniger als 50 Empfängern beginnen, weil Ihre liste schnell wachsen wird. Denken Sie daran, eine Liste von 50 potentiellen Kunden ist mehr wert als eine Liste von 5.000 uninteressierten Parteien. Qualität steht immer über Quantität

2. Sammeln Sie Benutzerinformationen

Ihre Newsletter-Liste muss wachsen, und eine der schnellsten Möglichkeiten dafür, ist die Erfassung von Benutzerdaten über ein Formular auf Ihrem Web-site. Achten Sie darauf, so viele Informationen wie möglich zu sammeln,, die dazu dienen könnten, Ihre Newsletter auf der ganzen Linie zu personalisieren (ohne erschwerende Nutzer). Weitere Informationen in Bezug auf die Interessen des Benutzers werden mit Active Trigger von ActiveTrail erfasst (siehe unten). Diese Daten sind der Schlüssel zu einer effektiven E-Mail-Marketing-Kampagne.

3. Setzen Sie sich Ziele

Entscheiden Sie, bevor Sie beginnen, was Sie mit Ihrer E-Mail-Kampagne erreichen wollen. Setzen Sie sich quantifizierbare Ziele, wie die Anzahl der Views auf einer Produktseite oder die Anzahl der Klicks bis hin zur abschließenden Zahlungsphase. Diese Ziele können mit Google Analytics, das nahtlos mit ActiveTrail integriert werden kann, überwacht und gemessen werden.

4. Richten Sie automatische E-Mails ein

Zu diesem Zeitpunkt werden Sie noch nicht viel über Ihre neuen Newsletter-Abonnenten wissen, vielleicht auch nur einen Namen und eine E-Mail- Adresse. Richten Sie eine Folge von E-Mails ein, die an Kunden nacheinander gesendet werden. Diese müssen nicht übermäßig verkaufsorientiert sein, in Wirklichkeit sollte das Gegenteil der Fall sein, um beim Leser Vertrauen aufzubauen. Die E-Mails können kurz und von allgemeiner Art sein, müssen aber sinnvoll sein. Sie sollten auch mehrere Links enthalten, um den Lesern die Möglichkeit zu geben, mehr zu erfahren und sich mit Ihrem Unternehmen zu beschäftigen. Die Links werden Sie im nächsten Schritt nutzen können.

5. Erstellen Sie Active Triggers

Mit ActiveTrail können Sie Benutzer in unterschiedliche Verkaufszyklen setzen, basierend auf Aktionen der Leser in Ihrer Kampagne. Mit den ActiveTrail Aktive Trigger können Sie automatisch speichern, welcher Kunde auf welche Links klickt. Diese Informationen können Sie dazu verwenden, um Ihre nächste E-Mail-Kampagne zu personalisieren. Ein Beispiel, wie dies funktioniert, könnte sein, Empfehlungen in eine E-Mail auf Grundlage der in der Vergangenheit geklickten Links zu integrieren. Sie können dem Leser automatisch mehr von dem zeigen, was ihn interessiert. Das stellt eine leistungsstarke Marketing-Technik dar.

6. Messen Sie Ihre Ergebnisse

Prüfen Sie, inwieweit Ihr E-Mail-Marketing die Ziele erreicht hat, die Sie in Schritt 3 festgelegt haben. Wenn Sie das erweiterte Reporting von ActiveTrail, AB Tests und Google Analytics nutzen, werden Sie sich ein genaues Bild machen können, von dem, was funktioniert und was nicht, so dass Sie Ihre E-Mail-Kampagne laufend bearbeiten und optimieren können.

ActiveTrail macht es viel einfacher, eine effiziente E-Mail-Marketing-Kampagne zu realisieren, also warum legen Sie nicht sofort los?

Registrieren Sie sich bei ActiveTrail und erstellen Sie Ihre nächste, beste E-Mail-Kampagne.