So machen Sie Ihren Call-to-Action unwiderstehlich

Der Call-to-Action ist nicht nur wichtiger Bestandteil des Designs von Landing Pages, er spielt auch beim E-Mail Marketing eine wichtige Rolle.

Er sollte einladend, verlockend und zugleich klar formuliert sein, sonst wird er nicht funktionieren. Der CTA ist einer der wichtigsten Elemente des E-Mail Marketings und der Landing Page die Sie entwickeln um Ihre Leads zu steigern. Eine kleine Veränderung in der Formulierung, oder dem Design, kann die Zahl der Klicks drastisch erhöhen und jede Menge neue Leads schaffen. Als Google zum Beispiel, vor ein paar Jahren die Hintergrundfarbe seines Call-to-Actions blau färbte, schoß die Zahl seiner Call-to-Action Klicks bis zu 50.5% in die Höhe!

קריאה לפעולה

Ob es sich um das Anmeldeformular in einem Newsletter, auf einer Landing Page, einem Klick zum Einkauf, oder für weitere Informationen handelt, der CTA bringt einer Kampagne Erfolg. Der CTA ist auch ausschlaggebender Faktor bei der Nutzererfahrung – ein guter Call-to-Action macht es für den Nutzer klar ersichtlich, was genau passiert, wenn er darauf klickt.

Wie man einen attraktiven CTA gestaltet, dem keiner widerstehen kann:

Die Macht des Wortes

Ein CTA muss mehr als eine der folgenden Fragen beantworten: Was der Empfänger tun soll, wo der Link ihn hinführen wird, oder warum es sich lohnt darauf zu klicken. Ein gut formulierter CTA beantwortet alle drei Fragen in nur einem Wort, oder in ein paar wenigen.

Wenn es um CTA Buttons geht, wird es keine perfekte Formulierung geben, die allen Nutzern gefällt. Sie sollten verschiedene CTAs ausprobieren und sehen welche Formulierung am besten zur Zielgruppe passt, die Sie anpeilen. Falls Sie Ihren CTA als Teil Ihres Newsletter Designs gestalten, können Sie ausschließlich AB Testing bei dem Call-to-Action Button durchführen und sehen, welcher die meisten Klicks bringt.

Beim Schreiben des Textes für den Call-to-Action Button, gibt es ein paar Elemente die Sie in Betracht ziehen sollten:

Die Verwendung von Fragen/ Nomen/ Verben

Manchmal, ist es besser nicht zu viele Fragen zu stellen und sich auf das Ergebnis zu konzentrieren. Die Verwendung von Fragen mag verlockend sein, aber CTAs die zu doppeldeutig oder “zu kommerziell” sind, können ein Abtörner für manche Nutzer sein.

Die Formulierung des CTA hängt von Ihrer Plattform ab und vergessen Sie nicht, dass Sie den Großteil Ihres Textes außerhalb des CTAs schreiben. Es ist egal, ob es sich um eine Landing Page, ein Pop-Up Anmeldeformular, oder einen CTA innerhalb eines Newsletters handelt, der Großteil des eigentlichen Textes befindet sich außerhalb des Buttons, in der Überschrift oder dem Haupttext. Der Button selbst, ist der “deal-closer”.

Der CTA im Mixcloud Newsletter (eine Musik Plattform) ist einfach und gut: “Play All”.

מיקסקלאוד

Länge

Aus wie vielen Worten besteht Ihr CTA? Call-to-Actions sind tendenziell kurz und von den Nutzern wird das auch erwartet. Die Länge des CTAs hat eine große Auswirkung auf seine Effektivität. “Get an Offer”, “Kaufen”, oder “Anmelden” sind präzise, klar und kurze CTAs die für gewöhnlich, den Zweck erfüllen.

Design und Platzierung – die richtige Nutzererfahrung

Die Platzierung des CTA ist entscheidend und öffnet einen großen Raum zum Experimentieren. Ist der CTA am Kopf Ihrer Kampagne positioniert? Auf der Seite? Wie steht er zu den anderen Elementen auf Ihrer Seite? Um die optimale Platzierung zu bestimmen sollten Sie drei Grundelemente berücksichtigen:

Die CTA Platzierung relativ zum Rest der Kampagne

Fragen Sie sich, wie viel leeren Raum sollten Sie zwischen dem CTA und dem Text und den Fotos in der Kampagne lassen. Zieht die Platzierung, die Sie gewählt haben, Aufmerksamkeit auf den CTA? Ist der CTA das Erste, auf das Nutzer stoßen wenn sie die Kampagne öffnen, oder müssen sie ein bisschen runter scrollen um ihn zu sehen?

Jede Wahl hat ihre Vor- und Nachteile und die richtige Entscheidung hängt von vielen Faktoren ab. Natürlich, ist es wichtig, dass der CTA hervorsticht, aber er sollte auffallen ohne, dass es gewollt wirkt, das könnte so manche Nutzer vergraulen.

Mehrere CTAs

Wer sagt, dass ein CTA nur einmal in einer Kampagne auftauchen kann? Es kann lohnenswert für Sie sein, einen großen, klaren CTA auf der rechten Seite der Landing Page zu platzieren. Aber auch Links zur Webseite, sollten in den Text der Kampagne integriert werden. Auf Landing Pages, die länger sind als ein Scroll nach unten, beispielsweise, ist es schlau, den CTA am unteren und oberen Ende der Seite einzubringen.

Die Platzierung des CTA in der Kampagne

Ein CTA mag in einer Vielzahl unterschiedlicher Bereiche auftauchen. Er kann in der Kopfzeile oder im Preheader, in den Menüs oder der Fußzeile, im Text, oder daneben auftauchen. Die Leserichtung sollte dabei beachtet werden. Falls Sie auf Hebräisch schreiben, werden Menschen die Seite von links nach rechts überfliegen. In Fällen, in welchen der Text erklärt, warum es lohnenswert ist auf den CTA zu klicken, sollte er auf der linken oder rechten Seite erscheinen.

In einer Newsletter Kampagne, sollte man Fotos sowie Headers verlinken, denn Nutzer neigen tatsächlich dazu, darauf zu klicken.

Farbe, Größe und Form

Die Größe des Buttons, die Form, die von Ihnen gewählte Farbe, die Schriftgröße und die benutzten Zeichen – all dies kann Ihre Conversion-Rate bedeutend verändern.

Die Größe des CTA Buttons beeinflusst seine Dominanz in der Kampagne und die Wahl der Farbe, ist auch sehr wichtig. Wählen Sie eine Farbe, die anders ist als der Rest der Kampagne, aber versuchen Sie eine Farbe zu wählen, die mit Ihrer Marke zusammenhängt.

Nehmen Sie, zum Beispiel, den CTA auf der Homepage von Printerest, die in das Anmeldeformular integriert ist. Das Anmeldeformular befindet sich auf einem farbigen Hintergrund, der das bunte, mehrfarbige Wesen von Printerest, vermittelt.

Der Hintergrund des Anmeldeformulars selbst, ist schwarz-weiß, während die CTA Buttons in herausstechenden Farben gehalten sind – Blau und Rot. Blau ist die Farbe um sich über Facebook zu registrieren, und Blau ist damit zugleich die Farbe der Marke Facebook. Rot ist die Farbe des Buttons für die reguläre Anmeldung und Rot steht dabei auch für die Marke Printerest.

פינטרסט

Gegeben dem Fall, Ihr CTA ist ein Bild oder ein Button, wird er voraussichtlich besser ankommen, als ein Text. Bedenken Sie jedoch, dass einige Ihrer Empfänger, die Bilder in der Kampagne nicht sehen werden. Es ist gut HTML Tabellen und Hintergründe zu verwenden um eine HTML Version des Buttons zu erstellen, welcher sichtbar wird, auch wenn der Button selbst nicht angezeigt wird. Das wird nie so reizvoll sein, wie ein gut gestalteter Button, aber wenigstens, werden Ihre Empfänger ihn dann sehen können.

Ein gutes Beispiel für einen CTA, der all die besprochenen Charakteristiken enthält, finden Sie auf der Landing Page von Dropbox:

דרופבוקס

Der Satz “Dropbox arbeitet genauso wie Sie”, welcher der Header der Landing Page ist und der Satz der am meisten hervorsticht, reizt die Nutzer. Die Leserichtung geht von Links nach Rechts, also nach dem Header ist das Nächste, dass die Aufmerksamkeit der Nutzer erregt, der himmelblaue CTA Button. Himmelblau, ist die Farbe der Marke Dropbox.

Der Button ist ein Bestandteil des Textes und erscheint direkt daneben, als Teil eines Ganzen, so dass der Nutzer, wenn er beides zusammen sieht, das Gesamtbild versteht. Schlussendlich, besteht der Button aus einem kurzen, klaren Text und vermittelt ein wichtiges Detail – die Anmeldung ist umsonst!

Außerdem, ist die Landing Page, die auch die Homepage von Dropbox ist, ein paar Scrolls lang. So dass, sich am Ende der Seite ein weiteres Anmeldeformular befindet mit einem zusätzlichen CTA.

קריאה לפעולה נוספת

Lesen Sie mehr! Wie Sie in drei einfachen Schritten Ihre Anmeldeformulare verbessern und mehr Abonnenten erwerben

Entdecken Sie weitere Artikel auf unserem ActiveTrail’s Blog.